In Metabolomics messen wir die Konzentrationen von Tausenden von Molekülen gleichzeitig – was ein viel besseres Verständnis des Stoffwechsels ermöglicht.

Wir integrieren systemtheoretische Ideen mit molekularer Analyse auf Genomebene unter Verwendung von Genomik, Transkriptomik, Proteomik und Metabolomik, um die Genotyp-Umwelt-Phänotyp-Beziehung (GxExP) zu verstehen und vorherzusagen. Wir untersuchen pflanzliche, mikrobielle, tierische und menschliche Systeme..


Die Qualität modernste Metabolomics-Technologie hängt ab von der Qualität der Präparationsabläufe, der Qualität der Metabolitenbibliotheken und der Arbeitsabläufe zur Aufklärung neuartiger Strukturen. Um diese Herausforderungen anzugehen, ist ein interdisziplinärer Ansatz erforderlich. International anerkannte Labore der Universität Wien, verteilt auf drei Fakultäten für Chemie, Geowissenschaften und Life Sciences, bündeln ihre spezifischen und komplementären Metabolomics-Plattformen und Anwendungsfelder zu einem Vienna Metabolomics Center.


11.02.2021
 

Heartfelt congratulations to Dr. Jakob Weiszmann for his recent PhD defense the topic "Effects of low temperature on photosynthesis and primary...

03.02.2021
 

The International Plant Proteomics Organization (INPPO) is hosting their virtual conference from March 9 to 11, 2021. Registration is now open on...

22.01.2021
 

Ghatak, Weckwerth et al. published a comparative physiological and molecular view on wheat and pearl millet under drought stress, explaining how pearl...

08.10.2020
 

Stefanie Wienkoops new FWF project wants to unravel the role of Ferritin in nodule formation, symbiosis functioning and priming of drought tolerance.

08.10.2020
 

Verena Ibls new FWF project aims to produce stress resistant barley cultivars and to help to establish barley as future food grain.

23.09.2020
 

Madeleine will defend her thesis „Effects of heat on the endomembrane system in developing barley endosperm." on Friday, 25.9.2020 at 10:00.